10-Tage Vorhersage für Deutschland

VHDL17 DWOG 261200 Deutscher Wetterdienst 10-Tage-Vorhersage für Deutschland von Samstag, 29.04.2017 bis Samstag, 06.05.2017 ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale Offenbach am Mittwoch, 26.04.2017, 12:45 Uhr

Am Samstag im Südwesten, am Sonntag überall freundlich. Zu Beginn kommender Woche im Süden und in der Mitte allmählich wieder unbeständiger.

Vorhersage für Deutschland bis Mittwoch, 03.05.2017, Am Samstag gibt es vor allem im Norden und Osten noch Schauer, im Südwesten scheint dagegen schon länger die Sonne. Nur in den höchsten Lagen der Mittelgebirge fällt noch etwas Schnee oder Schneeregen. Die Temperatur steigt auf 9 bis 15 Grad, im Oberrheingraben örtlich etwas darüber. Es bleibt überwiegend schwachwindig. In der Nacht zum Sonntag klingen letzte Schauer im Osten und Nordosten ab, vielerorts klart es auf. Dabei kühlt es auf 6 bis 0 Grad ab, stellenweise ist aber weiterhin leichter Frost oder zumindest Frost in Bodennähe möglich, besonders nach Süden hin. Am Sonntag scheint meist die Sonne, vor allem in der Osthälfte bilden sich lockere Quellwolken, es bleibt aber trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen 13 und 18 Grad, im Südwesten werden bis zu 20 Grad erreicht, an den Küsten etwa 12 Grad. Der Wind dreht auf Ost und frischt auf. Nachts klart der Himmel besonders im Süden und im Nordosten zeitweise auf bei Tiefstwerten zwischen 7 und 1 Grad, in ungünstigen Lagen kann es im Süden nochmals leichten Frost geben. Am Maifeiertag werden die Wolken im Süden und Westen allmählich dichter und es gibt dort eventuell später einzelne Schauer oder kurze Gewitter. Sonst scheint länger die Sonne und es bleibt weitgehend trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen 13 und 18 Grad, dazu weht lebhafter, an den Küsten und im Bergland in Böen starker östlicher Wind. Nachts bleibt es im Norden und Nordosten trocken, sonst gibt es von Südwesten her einzelne Schauer oder gebietsweise schauerartigen Regen bei Tiefstwerten zwischen 7 und 1 Grad. Am Dienstag scheint im Norden und Nordosten zeitweise die Sonne und es bleibt trocken, sonst fällt gebietsweise schauerartiger Regen, kurze Gewitter sind dabei möglich. Die Höchstwerte liegen bei vor allem in den Küsten und im Bergland in Böen starkem östlichen Wind zwischen 13 und 18 Grad. Nachts kühlt es auf 8 bis 2 Grad ab. Am Mittwoch bleibt es in der Mitte und im Süden unbeständig mit einzelnen Schauern und Gewittern, im Norden scheint dagegen häufiger die Sonne. Die Höchstwerte liegen zwischen 13 und 18 Grad, dazu weht lebhafter Wind aus Nordost.

Trendprognose für Deutschland, von Donnerstag, 04.05.2017 bis Samstag, 06.05.2017, Am Donnerstag im Südosten noch einzelne Schauer oder kurze Gewitter, sonst meist trocken und zeitweise sonnig. Am Freitag und Samstag vor allem im Nordwesten längere sonnige Abschnitte. Sonst wolkig mit Schauern, vereinzelt auch Gewittern. Allmählich etwas milder.

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Jens Winninghoff



Euro640